Probier’s mal mit … Gelassenheit

Entspannter mit Störungen, Problemen und „schwierigen“ Personen umgehen

Balu, der Bär im Film Dschungelbuch, macht es vor. Er bleibt auch in schwierigen Situationen gelassen und lässt so das Glück auf sich zukommen. Jeder von uns weiß aus Erfahrung, dass dies eine hohe Kunst ist.

In diesem Seminar erhalten die TeilnehmerInnen Tipps und Tricks, wie es ihnen gelingt, destruktive Muster zu durchbrechen, in scheinbar verfahrenen Situationen handlungsfähig zu bleiben und klar eigene Bedürfnisse zu kommunizieren. Es geht darum, den Blick auf das „Problem“ zu ändern und auch aus vergangenen misslichen Situationen positive Aspekte herauszuziehen. Ziel ist es, eine Haltung zu entwickeln, die es einem erlaubt auch in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben und gut auf sich zu achten.

Wer gelassener mit sich selbst sowie anderen umgeht, steigert seine Widerstandskraft und freut sich auf neue Herausforderungen genauso wie auf schöne und ruhige Momente.

 

Ziele/Kompetenzen:

  • Die TeilnehmerInnen erhalten Anregungen, was sie in scheinbar verfahrenen Situationen neu ausprobieren können.

  • Sie können vergangene schwierige Situationen neu bewerten und daraus Handlungsideen für die Zukunft gewinnen.

  • Die TeilnehmerInnen können bei schwierigen Gesprächsthemen ihre Bedürfnisse konstruktiv vertreten.

  • Sie richten den Blick auf ihre Fähigkeiten und Ressourcen und stärken ihre Selbstsicherheit.

  • Sie erweitern ihr Handlungsrepertoire und lernen, gelassener mit sich selbst und anderen umzugehen.

 

Inhalte:

Hilfreiche systemische und lösungsorientierte Modelle und praktische Übungen zu den Themen.

  • Bewusstwerden, Pflegen und Aktivieren von eigenen Ressourcen.

  • Erkennen und Unterbrechen von destruktiven Denk- und Handlungsmustern.

  • Neubewerten von schwierigen Situationen und Erarbeiten von konkreten Handlungsschritten

  • Lösungsorientiertes Kommunizieren eigener Bedürfnisse.

 

Methoden:

Fachlicher Input, Kleingruppenarbeit, intensive Einzelarbeit, Erfahrungsaustausch, exemplarisches Lernen und Üben

 

Zielgruppe:

Leitungskräfte, Pädagogische Fachkräfte. Alle, die Anregung für ihr eigenes Handeln in schwierigen Situationen erhalten wollen.

 

Dauer:

zwei Fortbildungstage.